22
JUN
2018

Engagiert für Demokratie auch an der Singbergschule Wölfersheim

Vom 20. bis 24. Mai 2018 veranstaltete das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) in Berlin den jährlichen Jugendkongress mit dem Motto „Engagiert für Demokratie“.

Von der Singbergschule Wölfersheim reisten in diesem Jahr zehn ehrenamtlich engagierte E-Phasen-SchülerInnen mit ihren begleitenden Lehrkräften Ch. Ormond und J. Lecybyl nach Berlin, um sich mit anderen jungen Engagierten auszutauschen und neue Ideen und Anregungen für ihr eigenes Engagement in einigen der über 60 Workshops und Außenforen zu erhalten.

Vor Ort stand zunächst das Kennenlernen und der Austausch mit anderen Jugendlichen verschiedenster Herkunft im Mittelpunkt. An den Pfingsttagen entdeckten unsere SchülerInnen interessante kulturelle und geschichtsträchtige Orte wie beispielsweise eine Moschee oder die Gedenkstätte Hohen-schönhausen, an denen sie direkt mit anderen Jugendkongress-teilnehmern ins Gespräch kamen. In den alternativen Workshop-angeboten, die im Berliner Congress Centrum (bcc) bei leckerer Verpflegung im Herzen Berlins am „Alex“ stattfanden, wurden vielfältige Themen wie zum Beispiel der Umgang mit rechten Stammtischparolen in den Mittel-punkt gestellt.

Am 23. Mai fand zunächst ein an das Grundgesetz und den Terroranschlag 2016 erinnernder emotionaler religionsübergreifender Gottesdienst in der Gedächtniskirche am Breitscheid-Platz statt. Beim anschließenden feierlichen Festakt im Delphi-Filmtheater wurden die Preise des BfDT überreicht und der Film über den diesjährigen Jugendkongress veröffentlicht (https://www.youtube.com/watch?v=KeZDo0LTKTg). Abschließend feierten die Jugendlichen ihre Abschlussparty und vertieften den Austausch miteinander. Am Ende fragte eine unserer SchülerInnen: „Kann ich nächstes Mal eigentlich wieder mitfahren?“ Doch im nächsten Jahr dürfen sich wieder andere SchülerInnen für die zehn Plätze bewerben!

Julia Lecybyl